#Vaderdag20 voor 20% korting
★★★★★ + 10.000 zufriedene Kunden

Entkalken Sie Ihren Dampfglätter

Entkalken Sie Ihren Dampfglätter ganz einfach alle sechs Monate, indem Sie die folgenden Schritte befolgen.

Warum müssen Sie Ihren Dampfglätter entkalken?

Wenn Sie einen Dampfglätter besitzen, ist es wichtig, ihn regelmäßig zu warten, um sicherzustellen, dass er weiterhin optimal funktioniert. Ein häufiges Problem bei Dampfglättern ist die Verkalkung. Verkalkung entsteht, wenn sich Kalzium- und Magnesiummineralien im Gerät ansammeln und zu Verstopfungen und verminderter Dampfproduktion führen können. Normalerweise kommt es nach sechs Monaten regelmäßiger Nutzung zu Verkalkungen im Gerät. Sie werden feststellen, dass das Gerät nicht mehr regelmäßig Dampf ausstößt oder dass der Dampf deutlich weniger stark ist. In diesem Fall ist es Zeit zum Entkalken. Ihr Dampfglätter wird Ihnen viel Freude bereiten.

Glücklicherweise ist das Entkalken eines Dampfglätters ein relativ einfacher Vorgang, den Sie problemlos selbst durchführen können. Nachfolgend finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Entkalken Ihres Wäschedampfers:

Schritt 1: Verwenden Sie von Anfang an sauberes und klares Wasser

Um einer Verkalkung vorzubeugen, verwenden Sie am besten ab dem ersten Gebrauch des Dampfglätters sauberes und klares Wasser. Dies verlängert die Lebensdauer des Geräts und verbessert seine Leistung. Alle unsere STEAMR-Dampfglätter verfügen über eine spezielle Beschichtung auf der Innenseite, die hilft, die Bildung von Kalkablagerungen zu reduzieren, aber leider ist es nicht unvermeidlich, nach einiger Zeit entkalken zu müssen.

Schritt 2: Mit Essig entkalken

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Dampfglätter nicht mehr so ​​gut funktioniert wie zuvor, ist es an der Zeit, ihn zu entkalken. Essig ist ein wirksames und natürliches Mittel zur Kalkentfernung. Befolgen Sie diese Schritte, um Ihren Dampfglätter mit Essig zu entkalken:

  • Mischen Sie 1 cl Essig (mindestens 12 % Essigsäure) mit Wasser im Wasserbehälter. Verwenden Sie den mitgelieferten Mini-Messbecher, um das richtige Verhältnis zu erhalten.

  • Mit dem Dampfglätter dämpfen, bis der Wasserbehälter leer ist. Bitte beachten: Textilien nicht dämpfen, da Essig Flecken verursachen kann. Es ist normal, dass braune Kalkrückstände aus den Löchern im Kopf des Dampfglätters austreten und es kann etwas unangenehm riechen. Halten Sie den Dampfglätter über das Waschbecken, um Flecken auf Möbeln zu vermeiden.

  • Füllen Sie den Wassertank mit frischem, sauberem (gefiltertem) Wasser und dampfen Sie erneut, bis der Tank leer ist. Dadurch wird sichergestellt, dass verbleibende Kalkrückstände ordnungsgemäß abgespült werden. Dennoch nicht auf Textilien dämpfen.

Schritt 3: Bei Bedarf wiederholen

Möglicherweise müssen Sie diesen Vorgang einige Male wiederholen, um den Dampfglätter vollständig zu entkalken. Wenn beim Dampfgaren keine Kalkrückstände mehr aus dem Dampfglätter austreten, ist dieser vollständig entkalkt.

Die 7 am häufigsten gestellten Fragen zum Entkalken eines Dampfglätters

Nachfolgend finden Sie die 7 am häufigsten gestellten Fragen zum Entkalken eines Dampfglätters:

  1. Warum ist es wichtig, einen Dampfglätter zu entkalken?
    Das Entkalken ist wichtig, da sich in den Dampfkanälen eines Dampfglätters Kalkablagerungen ansammeln können, die die Dampfproduktion behindern und die Leistung beeinträchtigen können.

  2. Wie oft sollte ich meinen Dampfglätter entkalken?
    Die Häufigkeit der Entkalkung hängt von der Nutzung und der Wasserhärte ab. Generell wird empfohlen, den Dampfglätter alle 3-6 Monate zu entkalken.

  3. Mit welchen Methoden kann ich einen Dampfglätter entkalken? Beliebte Methoden zum Entkalken eines Dampfglätters sind die Verwendung von Essig, Zitronensäure und handelsüblichen Entkalkungslösungen.

  4. Wie entkalke ich einen Dampfglätter mit Essig?
    Verdünnen Sie Essig im Verhältnis 1:1 mit Wasser, gießen Sie die Mischung in den Wassertank des Dampfglätters und lassen Sie ihn eine Weile ruhen. Lassen Sie das Gerät anschließend durchdampfen und spülen Sie es gründlich mit klarem Wasser ab.

  5. Kann ich andere Haushaltsprodukte zum Entkalken verwenden? Ja, neben Essig gibt es auch alternative Hausmittel wie Zitronensaft, Zitronensäurepulver und sogar Backpulver, die beim Entkalken eines Dampfglätters helfen können.

  6. Welche Folgen kann es haben, wenn ich meinen Dampfglätter nicht regelmäßig entkalke? Wenn ein Dampfglätter nicht regelmäßig entkalkt wird, kann dies zu einer verminderten Dampfproduktion, Verstopfung der Dampfkanäle und möglicherweise sogar zu Schäden am Gerät führen.

  7. Kann ich beim Entkalken meinen Wäschedampfer verwenden?
    Wir raten davon ab, den Dampfglätter während des Entkalkungsvorgangs zu verwenden, da die Entkalkungslösung den Dampfauslass verstopfen und die Leistung beeinträchtigen kann. Sie möchten nicht, dass Essigpartikel oder andere Entkalkungsmittel auf Ihrem Kleidungsstück landen.

Ist Ihre Frage hier nicht aufgeführt? Kontaktieren Sie den STEAMRS-Kundendienst und wir sagen Ihnen alles, was Sie für die optimale Pflege Ihres Dampfglätters benötigen!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Einen Kommentar hinterlassen

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen